Zorn: Das Vermächtnis der Wölfe 2

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 805 Seiten
Verlag: Fanowa
Erscheinungsdatum: 15. Juli 2015
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 6,99€  / 13,90€

Inhalt:

Erleben Sie im zweiten Teil der High Fantasy Reihe, wie es mit der jungen Magierin Zenay in ihrem Kampf gegen die dunklen Machenschaften der Tyrannei weitergeht.


Meine Meinung zum Buch:

Sina muss aus Ornanung fliehen. Nirgends ist sie sicher vor den Schergen Zaydas und auch die Bevölkerung hat viel zu viel Angst und würde sie jederzeit verraten. Auf ihrer Flucht überschlagen sich die Ereignisse und irgendwann muss sich Sina (Zenay) ihren Herausforderungen stellen.

Was für ein unglaublicher zweiter Band. War der erste schon spannend und sehr gut ausgeklügelt, schafft sie es im zweiten sogar noch, den Spannungsbogen zu heben und diesen auch nicht abebben lassen zu wollen. Ich mochte es auch, dass man die Geschichte aus so unterschiedlichen Sichtweise miterleben kann. Man ist so wesentlich tiefer im Geschehen und dadurch steigt die Spannung auch immer wieder an. Für ausreichend Abwechselung ist dadurch auch immer wieder gesorgt.

Das Bild, welches ich mir von der Welt bisher gemacht hatte, konnte ich in diesem Band noch etwas mehr vertiefen und ihre verschiedenen Völker besser kennen lernen. Es kommen immer wieder ein paar neue überraschende Wendungen hinzu und Zenay und ihren Gefährten sitzen oftmals in Situationen, aus denen kein Entkommen zu sein scheint.

Auch hier entwickeln sich die Charaktere stetig weiter. Zenay wirkt wesentlich erwachsener und bleibt dennoch sie selbst. Sie lernt nach und nach, mit ihrer Verantwortung umzugehen und probiert jede Möglichkeit, sei sie noch so schlecht durchdacht, aus. Auch ihre Gefährten Malak, Tarek, Jesco, Elaya und Asyra sind eine Willkommene Truppe bei mir. Jeder ist etwas besonderes und bring nicht nur Abwechslung mit sich, sondern ist Zenay eine gute Hilfe und ein wahrer Freund. Allein für diese Gruppenkonstellation würde ich eine volle Punktezahl geben.

Neben der Entwicklung der einzelnen Charaktere, bemerkte ich auch eine bei der Autorin selbst. Sie hat ihren Stil aus dem ersten Band um einiges verfeinert und hat ein wahres Händchen bewiesen bei der Gestaltung ihrer Figuren und der erschaffenen Welt. Für mich war der Cliffhanger wieder furchtbar, aber auszuhalten, da ich Band 3 bereits zur Hand nehmen konnte.

Fazit: Die Cover sind hübsch, die Geschichte oftmals Brutal, aber unglaublich fesselnd. Für mich ist es nur immer wieder wichtig zu erwähnen, dass man sich ja nicht vor diesen dicken Wälzern fürchten sollte, da man sonst ein wirklich tolles Werk verpasst. Für viele tolle Lesestunden hat es gesorgt und wird daher von mir wieder einmal wärmstens empfohlen.

BEWERTUNG ★★★★★