Zähmung: Das Vermächtnis der Wölfe 1

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 788 Seiten
Verlag: Fanowa
Erscheinungsdatum: 17. September 2013
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 6,99€  / 13,90€

Inhalt:

verschleppt – gefoltert – verloren
findet Sina sich in einer fremden, von erbitterten Kriegen und Leid gezeichneten Welt. Nach ihrer Befreiung entdeckt sie Kräfte in sich, die nicht nur ihr eigenes Leben verändern sollen. Doch die Tyrannin Zayda, macht erbarmungslos Jagd auf sie.
Als Sina endlich den Grund für ihre Lage erfährt, muss sie eine Entscheidung treffen, die sie in tödliche Gefahr bringen und die Rettung unzähliger Menschen bedeuten könnte. Dafür muss sie jedoch lernen, ihre magischen Kräfte zu kontrollieren.


Meine Meinung zum Buch:

Farina de Waard hat es geschafft, eine Fantasygeschichte zu schreiben, wie ich sie noch nie gelesen habe.

Als die 17 jährige Sina eines Tages nach Hause kommt, erfährt sie, dass ihre Eltern einem Ratken zum Opfer gefallen sind. Sie erfährt, dass sie bereits seit ihrer Geburt gejagt wurde, und wird nun vom Ratken nach Tayarul gebracht, gerät in die Fänge von Königin Zayda und wird von ihr gefoltert, in der Hoffnung, dass sie ihre ungewöhnliche Magie freisetzt. Eines Tages gelingt Sina die Flucht in ein abgeschiedenes Dorf. Dort lernt sie unter dem Magier Shetan und seinem Enkel Tarek ihre magischen und nicht magischen Fähigkeiten zu trainieren.

Die Idee dieser Geschichte war wirklich gut umgesetzt und gefiel mir sehr. Die geschaffene Atmosphäre hatte immer einen magischen Hauch versprüht, und es fiel mir leicht, ihr zu folgen.

Sina auf ihrem Weg zu begleiten war spannend. Sie hat immer wieder zu kämpfen gehabt und musste viele Rückschläge erleiden. Daraus entwickelte sich eine liebenswerte junge Frau, deren Emotionen, wie Angst, völlig verständlich waren und die dennoch ihren Weg gemeistert hat. Sie ist keine typische Heldin und hat sich dadurch schnell in mein Herz geschlichen. Auch alle weiteren Charaktere fügen sich perfekt in die gesetzte Umgebung mit ein. Tarek und Shetan passen zur Geschichte und sind für Sina unabdinglich. Gerade Tarek ist eine wahre Bereicherung. Mir gefiel er von Anfang an sehr.

Ich konnte in der Geschichte mitfiebern und leiden, aber auch mal lachen und lieben.
Für mich ist es eine gelungene Mischung mit einem gut gelegten Fokus.
Die Autorin hat hier viel Herzblut in die Ausarbeitung der Geschichte gesteckt und das spürt man.
Die vielen Seiten flogen nur so dahin, an Spannung mangelte es kaum. Ihre detaillierte Art zu schreiben konnte mich begeistern und deshalb empfehle ich Zähmung gerne weiter.

BEWERTUNG ★★★★★