Wolfsmal: Die Verwandlung

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 218 Seiten
Verlag: Eisermann Verlag
Erscheinungsdatum: 15. März 2017
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 3,99€ / 12,90€

Klappentext:

Kurz nach Emilias achtzehntem Geburtstag, an dem sich ihr persönlicher Fluch offenbart, muss sie auf ein Internat wechseln.
Dort eröffnen ihre Mitschüler etwas Unglaubliches:
All die Mythen und Legenden über fantastische und unheimliche Kreaturen sind wahr. Und ihre neuen Freunde sind ein Teil davon!
Die schweben jedoch in höchster Gefahr, denn niederträchtige Dämonen versuchen, alle Wesen auszulöschen. Nur Emilia scheint die Dämonen aufhalten zu können. Aber der Preis dafür ist hoch…

Meine Meinung zum Buch:

Oh was habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Und wie lange habe ich gewartet.
Ich liebe das Cover. Es sieht einfach wunderschön aus im Regal. Und der Klappentext hat mich sofort neugierig gemacht. Ich liebe Wölfe über alles und diese Kombi ist einfach klasse.

Die Grundidee basiert auf der nordischen Mythologie. Es geht um die Blulinie von Loki beziehungsweise seiner Kinder. Das alleine war für mich schon ein Grund, dieses Buch zu lesen, da einfach von vornherein alles passt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und frech und ich konnte eine leichte Mundart erkennen, die mich so manches Mal hat schmunzeln lassen, weil ich Wörter, wie „döppte“ nicht kenne. Aus dem Kontext heraus war natürlich klar, worum es geht. Dies empfand ich dann als sehr niedlich.

Emilia war für mich eher nicht so überzeugend. Sie ist zwar eine freundliche und aufgeweckte junge Frau, aber sehr emotionslos. Vieles, was ihr passiert nimmt sie erstmal so hin. Ich wäre wahrscheinlich völlig ausgerastet bzw. hätte den ein oder anderen Charakter für verrückt erklärt.

Apropos andere Charaktere (Mother of Überleitungen schlägt wieder zu): Die Herrschaften, die Em an ihre Seite gestellt bekommt – yummie 🙂
Ich habe ja schon ziemlich gerätselt, ob Emilia sich für Finn oder Valentin entscheidet. Beide haben ganz klar ihren Reiz, wobei mir Finn von Anfang an ein bisschen sympatischer war. Auch, wenn er sich relativ schnell verschlossen hat. Vielleicht mag ich auch einfach Typen, die ein bisschen wilder sind XD

Die Geschichte beginnt relativ flott und behält auch dieses Tempo bei, was natürlich gerade am Anfang ein wenig verwirrend ist. Aber durch die stetig steigende Spannung war das alles andere als störend. Hier wollte ich dann, dass es schnell voran geht, damit ich nicht vor Neugier platze.

Klar, gibt es kleine sprachliche Macken, aber was wäre ein Buch, ohne Fehler? Niemand ist makellos und diese Geschichte ist mit ihrer Unperfektheit (gibt es dieses Wort überhaupt?) für mich schon ziemlich nah an einer perfekten dran. Und ich bin mir sicher, dass wenn man die Story noch einmal sauberer überarbeitet, dass dann etwas heraus kommt, was einen nicht nur mitreißt, sondern auch voll und ganz überzeugen kann.

Ich wurde hier jedenfalls überzeugt und rate euch, dieses Buch trotz kleiner Macken und Fehler dennoch zu lesen – oder auf die Neuauflage zu warten 😉

BEWERTUNG ★★★★☆

Neugierig geworden?
Hier könnt ihr das Buch (unter anderem) kaufen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.