Winteraugen (North & Rae 1)

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 249 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 8. Januar 2015
Formate: ebook 
Preise: 3,99€ 

Klappentext:
Blumen aus Eis, Wasser, das in der Luft gefriert, und blattlose Bäume – viele Geschichten ranken sich um das ferne Winter, doch die 16-jährige Rae hat es noch nie zu Gesicht bekommen. Wo sie herkommt, sind die Wiesen immer grün, die Ernten immer reich und das Leben sorgenfrei. Erst als Juni, die Sommerprinzessin, spurlos verschwindet und der Verdacht auf ihren Zwillingsbruder Luca fällt, scheint die Kälte sich auch in ihr Leben zu schleichen. Um ihm zu helfen, begibt sich Rae auf die lange Reise in das Königreich von Frost und Kälte und trifft unterwegs auf North, den Jungen mit Augen so kalt wie der Winter selbst. North versteht zwischen den Jahreszeiten zu wandeln wie kein anderer, aber sein Vertrauen zu gewinnen, ist alles andere als einfach…

Textauszug:
Ihre straffen Schultern entspannten sich ein wenig und sie lehnte ihren Rücken gegen seine Brust. Seine Körperwärme und das Adrenalin hatten die Kälte aus ihren Gliedern vertrieben. Sie zählte nicht länger seine Herzschläge, aber ihre Finger lagen noch immer um Norths Handgelenk. Fasziniert strich sie seine Handinnenseite hinauf. »Du bist ganz warm«, sagte Rae verwundert.
»Was hast du erwartet?« Sie konnte sein Lächeln nicht sehen, aber sie spürte es hinter seinen Worten. »Wintermänner sind nicht aus Eis.«

Meine Meinung zum Buch:
Story
Ich mag die Idee. Und auch der Schreibstil ist super. Es liest sich flüssig durch und hat einen relativ entspannten Verlauf mit kleineren Spannungsbögen. Rea ist ein aufgewecktes, junges Mädchen und möchte ihr Leben gern selbst in die Hand nehmen und lässt sich nur ungern etwas vorschreiben. North hingegen ist ziemlich verschlossen und gern auch etwas mürrisch. Aber nach einer gemeinsamen Nacht im gefährlichen Herbstwald nähern sich die beiden immer mehr an und erleben gemeinsame Abenteuer voller Magie.
Beim Lesen wechselt man zwischen den beiden Protagonisten hin und her. Sehr gefallen hat mir auch die Namensgebung der Prinzen,Prinzessinnen und Könige. Alles in Allem eine sehr stimmige Geschichte.

Cover
Die Person auf dem Cover soll wahrscheinlich North darstellen und ich finde es ziemlich passend. Die eisig-blauen Augen, die sein Merkmal sind, stechen hier besonders heraus. Farblich passt das Cover sowohl zum Titel, als auch zum Folgeband. (link wird hier später eingefügt)

BEWERTUNG: ★★★★★

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.