Wie die Luft zum Atmen

Informationen zum Buch: 
Seitenzahl: 368 Seiten
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 13.Januar 2017
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 9,99€ / 14,00€

Klappentext:

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.

 

Ich habe heute mal einen Song, der zu meiner Stimmung beim Lesen des Buches passt hinzugefügt:

Meine Meinung zum Buch:

‚Wie die Luft zum Atmen‘ wurde langsam schleichend immer besser. Nach nur 4 oder 5 Kapiteln hat mich die Story schon gar nicht mehr los gelassen. Es ist einfach der Wahnsinn, wie viel man mitfühlt und auf was für einer Gefühlsebene man sich während des Lesens die ganze Zeit befindet.

Liz und Tristan sind beide zwei herzensgute Menschen, denen etwas furchtbares passiert ist. Ich liebe ihr anfängliches hin und her, was zu einem ganz besonderen Miteinander wird. Ich habe sie beide sehr ins Herz geschlossen, ebenso die wirklich lustige Emma, sowie Liz‘ beste Freundin Faye.

Es gibt so viele traurige und auch schockierende Momente, aber dann auch wieder Passagen, die einfach zum lachen sind, oder die einen freuen. Ständig dachte ich, dass doch nun nichts mehr passieren könnte und dann kam ein neues Problem, ein neuer Tiefschlag.

An der Schreibweise habe ich gar nichts auszusetzen. Sie Sätze haben eine angenehme Länge und sind frisch und jugendlich verpackt. Die Kapitel werden mal aus Liz‘, mal aus Tristans Sicht erzählt. Wobei man bei Tristan am Anfang eher aus der Vergangenheit etwas erfährt. Ein ganz großes Lächeln (und ein klitzekleines Freudentränchen) haben mir dann die letzten beiden Kapitel ins Gesicht gezaubert.

Dieses Buch ist ganz klar jetzt schon eines meiner Jahreshighlights und wenn ich daran denke, dass es bald noch zwei weitere Titel in diesem Umfang gibt, bin ich schon sehr aufgeregt. Ganz klare Kaufempfehlung!

BEWERTUNG ★★★★★

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wie die Luft zum Atmen

  1. Tolle Rezi meine Liebe 🙂
    Finde das klasse mit dem Lied 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.