Sturmprinz

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 200 Seiten
Verlag: Independently published
Erscheinungsdatum: 6. Mai 2017
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 2,99€ / 9,99€

Klappentext:

Mit gerade mal siebzehn Jahren hat Elodie ihre letzte Bezugsperson verloren und ist nun ganz auf sich gestellt. Aus einem Brief ihrer vor Jahren verstorbenen Mutter erfährt sie, dass sie die letzte Prinzessin des Königreichs der Rosen ist. Dieses steht seit Generationen unter der Herrschaft einer verfluchten Königsfamilie, die das Reich einst mit Gewalt erobert hat. Der Fluch des Sturmprinzen hat das Land in Armut und Not gestürzt, und bei jedem Sturm tötet der Prinz in Gestalt eines Ungeheuers alle, die sich ihm in den Weg stellen. Elodie ist die Einzige, die den Fluch für immer brechen kann, doch dafür muss sie den Sturmprinzen töten. In dem Jungen Liam findet sie einen Verbündeten, aber viel Zeit bleibt ihnen nicht, denn Elodie muss ihre unmögliche Aufgabe erfüllen, bevor der Sturmprinz eine Braut gefunden hat …

Meine Meinung zum Buch:

Dieses Märchen war wirklich traumhaft schön und wirkt sogar jetzt noch bei mir nach.

Die Einleitung in die Geschichte startete kurzzeitig etwas holprig, aber dann konnte mich die Stroy einfach nicht mehr loslassen. Man spürt bereits von Anfang an dieses spezielle Knistern zwischen Liam und Elodie. Sophia musste sich natürlich immer wieder dazwischendrängen.

Dazwischendrängen in dem Sinne, dass es dann plötzlich eine Art Bruch in der Geschichte gab und die Stimmung mittendrin umschlug und ich dachte, dass sie jetzt eine komplett andere Wendung einnimmt. Nur um dann festzustellen, dass sie dann doch wieder ihrem eigentlichen Handlungsstrang folgt, dem man zu Beginn vermutet hatte. Ich verstehe nicht genau, was dies sollte, da es nicht wirklich zum Ende des Buches aufgelöst wurde. Weder der Verbleib von Sophia, noch, wie sich bestimmte Dinge entwickeln, wurde noch aufgelöst, was ich sehr schade fand. Des Weiteren taucht zum Ende plötzlich eine Freundin von Elodie auf, deren Namen ich im ganzen Buch zuvor nicht einmal gesehen habe. Warum also plötzlich eine Freundin herbeizaubern?

Die Charaktere waren (außer Sophia) alle sehr sympatisch und gut ausgearbeitet. Besonders Milas und die beiden Jungs haben es mir angetan, weil sie wirklich interessante Charakterzüge aufweisen. Liam ist sehr mysteriös, ließ aber auch mein Herz für viele Momente kurz aussetzen, um daraufhin noch schneller für ihn zu schlagen. Man merkt also, Emotionen kamen eins zu eins bei mir an und wurden wirklich traumhaft von der Autorin erzählt. Ich bin begeistert, wie viel Spannung und Gefühle auf so wenigen Seiten vermittelt wurden und wären diese kleinen Ungereimtheiten nicht, wäre es eine komplett durch und durch runde Geschichte mit einem außergewöhnlichem Setting und der gewissen Prise an märchenhafter Romantik.

Fazit: Sturmprinz ist eine Geschichte mit kleinen Fehlern, aber einem sehr bildgewaltigen Schreibstil, der alle Gefühle und das Setting ganz besonders miterleben lässt. Und auch wenn man den Ausgang der Geschichte relativ schnell ahnt, ist es dennoch schön den Weg dorthin mit Elodie zu erleben. Wer Märchen liebt, dem wird dieses gefallen.

BEWERTUNG: ★★★★

Schreibe einen Kommentar