SPLIT

Informationen zum Film:

Starttermin: 26. Januar 2017 (1h 57min)
Genre: Thriller, Fantasy, Horror

Inhaltsangabe:

Für die eigensinnige und achtsame Casey (Anya Taylor-Joy) und ihre zwei Freundinnen Claire (Haley Lu Richardson) und Marcia (Jessica Sula) wird das Leben zur Hölle, als sie eines Tages von einem unheimlichen Mann entführt werden. Ihr Peiniger Kevin (James McAvoy) entpuppt sich nur wenig später als ein ganz spezieller Mensch: Er leidet unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung und vereint 23 verschiedene Wesen in seiner Psyche, die sich alle miteinander abwechseln und so für Verwirrung und Entsetzen sorgen. Während die Mädchen verzweifelt nach einer Fluchtmöglichkeit suchen, ahnen sie jedoch nicht, dass sich in Kevin etwas ganz besonders Böses regt – und zwar eine dämonische 24. Persönlichkeit, die sich nur „die Bestie“ nennt und die drauf und dran ist aus Kevin auszubrechen. Für die Mädchen wird die Zeit immer knapper…

Meine Meinung zum Film:

Split war eine wahre Achterbahn der Gefühle. Es gab viele Momente im Film, in denen ich nicht so recht wusste, ob sie lustig sein sollen, weil sie gleichzeitig auch so erschreckend waren. In den Gefühlen war ich dann auch eher hin und her gerissen und das war toll.

Die 23 Persönlichkeiten sieht man leider eher weniger im Film. Insgesamt werden von James McAvoy nur 8 dieser Persönlichkeiten dargestellt, aber diese spielt er wirklich großartig. Man entwickelt Sympathien mit einem der Charaktere, mit anderen eher weniger und das rüber zu bringen ist wahrscheinlich gar nicht so einfach. James hat es allerdings mit Bravur gemeistert.

Allgemein waren alle Schauspieler großartig und auch die Musik kann sich sehen bzw. hören lassen.

Aber fernab von der tollen schauspielerischen Leistung gibt es leider von meiner Seite aus auch viele Mängel. Zum einen fehlte mir irgendwie dieser Horroraspekt. Es war eher eine Richtung psychologischer Thriller. Dann, was mich wahrscheinlich am meisten gestört hat, wurden einfach nicht alle 23 Persönlichkeiten ausgespielt und selbst von den 8, die er gespielt hat, haben wir eigentlich immer nur 3 etwas intensiver erlebt. Die Geschichte dahinter wäre für mich interessant gewesen.

Alles in allem war der Film sehr unterhaltsam und die großartige Leistung der Schauspieler reißt das Ganze gut raus, sodass ich Split mit 8 von 10 Katzen bewerte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Neugierig geworden? Die Blu-ray und die DVD erscheinen am 8. Juni und können hier bereits vorbestellt werden. Ebenso könnt ihr ihn ab dem 26. Mai auf Amazon Prime Video hier kaufen und ansehen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.