Royal Me: The Birthday

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 166 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum: 1. März 2017
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 1,49€ / 6,42€

Klappentext:

»Auch, wenn ich alles nur still beobachtete und ihnen dabei zusah, wie sie witzelten, ihre Wunden wie Kriegsverletzungen begutachteten und ekelhafte Rezepte gegen einen Kater austauschten, fühlte ich mich angenommen. Als wären wir einfach eine Gruppe von alten Freunden, die sich zum Essen trafen.«

Eine Liebe, die nicht sein darf. Ein chaotischer Geburtstag. Freundschaften auf der Probe.

Gerade erst haben die Erben die Geschehnisse des Maskenballs verdaut, da steht bereits das nächste große Ereignis an. Während die einen sich fragen, wer sie sein wollen, sind andere gezwungen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen. Doch nicht für jeden nimmt die Party ein gutes Ende – es werden mehr als nur Herzen gebrochen.

Meine Meinung zum Buch:

Die Geschichte knüpft an den ersten Band an. Seit dem Vorfall beim Ball sind einige Tage vergangen. In dieser Zeit hat sich zwischen Lina und Oliver einiges getan. Beide versuchen eine Art Beziehung zu führen, die so einige Probleme mit sich bringt.

Auch Anouk und Priya machen Fortschritte. Allerdings darin, sich so langsam mit der Gruppe anzufreunden. Während Anouk nicht so recht weiß, wohin mit ihren Gefühlen, ist es für Priya schon klarer. Sie hat mich in dieser Episode sehr überrascht. Natürlich zum Positiven.

Ein großes Ereignis steht an und Alicia, anfangs noch völlig aus dem Häuschen, wird relativ schnell enttäuscht.

Einen kleinen Dämpfer gibt es auch für Val und seine „Beziehung“ mit Maya wird wesentlich vertrauter.

Callum, so nett er auch sein mag, sitzt wirklich ein wenig in der Patsche und mutiert leicht zum schwarzen Schaf. Ich wünsche mir wirklich, dass er sich noch fängt, bevor er zu tief drin steckt. Auf seine weitere Entwicklung bin ich mehr als gespannt.

In dieser Episode ist wesentlich mehr Gefühl, als in der Ersten. Ebenfalls lernt man auch mal so am Rande den ein oder anderen Charakter kurz kennen. Mittlerweile ist es für mich echt schwierig noch einen Favoriten herauszufiltern bzw. ein Paar zu favorisieren. Der Schreibstil bleibt so locker und die Seiten lassen sich angenehm und flott lesen. Ich freu mich wieder mal auf den nächsten Band und kann die Reihe immer noch sehr empfehlen.

BEWERTUNG ★★★★☆

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.