Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Informationen zum Buch: 
Seitenzahl: 380 Seiten
Verlag: Drachenmond-Verlag
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2016
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 4,99€ / 14,90€

Klappentext:
Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine Verhöre-und-Töte -Liste der Verdächtigen erstellt wird:
1.Wölfe töten
2.Hexen töten
3.böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4.böse Feen töten

Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …

Meine Meinung zum Buch:
Wer hier eine klassische Liebesgeschichte erwartet, wird hier definitiv überrascht. Zu Beginn war ich hier ein wenig verwirrt. Man steht sofort mitten drin in der Geschichte und erfährt erst so nach und nach worum es geht. Red ist mir im laufe der Geschichte mega sympatisch geworden und ich kann verstehen, dass sie hier und da ihr Herz mal ein wenig zu schnell vergeben hat. Dennoch sind ihre oftmals grobe Art, gepaart mit viel Witz und Charm das, was meiner Meinung nach diese Geschichte ausmacht.
Auf ihrer Reise begegnet sie vielen verschiedenen Menschen und Wesen, die uns allen sehr bekannt vorkommen 🙂
Die Kombination aus diversen Sagen & Geschichten mit unserer heutigen Zeit finde ich klasse. Davon möchte ich definitiv mehr lesen.
Der Wechsel der Situationen (Mal verfolgt man Red, dann Schnewittchen und co.) war zwar interessant, manchmal aber ein wenig verwirrend. Gerade, wenn es bei Red so richtig spannend wurde, gab es wieder einen Szenenwechsel 🙁
Trotzdem ist die Geschichte an sich sehr originell und man sollte sie definitiv einmal gelesen haben.

BEWERTUNG ★★★★☆

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.