Rache und Rosenblüte

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 432 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)
Erscheinungsdatum: 16. März 2017
Formate: ebook / Hardcover
Preise: 12,99€ / 17,00€

Klappentext:

Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.

Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

Meine Meinung zum Buch:

 

Bereits im erste Band hatten Shazi und Chalid es mir ihrer störrischen und mutigen Art es geschafft, sich in mein Herz zu zaubern. In diesem Band stehen dann nicht nur die beiden, ihre Liebesgeschichte und ihr Kampf im Vordergrund, nein, denn hier werden auch noch weitere einzelne Schicksale aufgegriffen, wie zum Beispiel von Shahrzads Schwester und ihrem Vater, Despina und so vielen mehr. Jede dieser Geschichten hat hier ein Ende gefunden, doch nicht jedes ging gut aus.

Dies trübt auch ein wenig die Stimmung nach dem Lesen. Dieser zweite Band ist so viel umfangreicher, so voller Magie und liebe, dass ich ihn regelrecht durchgesuchtet habe. Die Geschichte um Shazi und ihre Lieben hat mich wieder einmal sehr berührt und mich in dieser Welt aus tausend und eine Nacht entführt und auch bis zum Ende nicht los gelassen.

Für mich ist der zweite Teil dennoch schwächer geworden. Zum einen wurden hier nicht ganz so viele Emotionen vermittelt, wie ich es noch im ersten gewohnt war, zum anderen sind viele Handlungen für mich vorhersehbar gewesen, was das Lesevergnügen doch etwas trübt.

Trotz allem ist Rache und Rosenblüte ein gelungener Abschluss dieser Dilogie und behält gerad zum Ende hin noch einmal einen kleinen Aufschwung, der mit dem Epilog eine Art Abschwächung erhält. Der Schreibstil der Autorin und die verschiedenen Sichtweisen haben es mir von Anfang an wieder leicht gemacht, in die Geschichte zu kommen und mich an alle Charaktere zu erinnern. Mit vielen Höhen und Tiefen gespickt bekommt Band Zwei ebenfalls eine Empfehlung

BEWERTUNG ★★★★☆

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.