Paper Palace: Die Verführung(Paper-Trilogie, Band 3)

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 416 Seiten
Verlag: Piper Paperback
Erscheinungsdatum: 2. Mai 2017
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 9,99€ / 12,99€

Klappentext:

Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?

Meine Meinung zum Buch:

Achtung! Dies ist der dritte Band der Paper Reihe! Solltet ihr die ersten beiden Bücher noch nicht gelesen haben, ist es möglich, dass ihr euch beim Lesen meiner Rezension selbst spoilert! Ihr seid somit gewarnt wurden.

War ich gespannt nach Paper Prince zu erfahren, wie das ganze Geschehen um Steve nun seinen Lauf nimmt. Und dieser Mann ist einfach so furchtbar. Hier wurde von den Autoren ein Charakter erschaffen, den ich von Anfang an genauso wenig leiden konnte, wie Umbridge in Harry Potter. Netter Vergleich denke ich mir gerade. Dieser Moment, in dem er in seiner Vaterrolle aufgeht, ist glaube ich das schlimmste Szenario, dass ich mir vorstellen kann.

Im Fall Reed war ich überrascht muss ich zugeben. Ich war mir sicher, wer es war, wurde zwei mal an der Nase herum geführt, nur um am Ende festzustellen, dass ich Recht hatte. Er und Ella sind zusammen unschlagbar und das bis zum Schluss. Es gibt viele süße Momente, die ruhig noch etwas mehr in den Vordergrund gekonnt hätten, aber so war es auch schon toll.

Ella selbst hat sich sehr gemacht. Sie ist ruhiger geworden, hat aber ihre kämpferische Art nie verloren.

Das Ende der Reihe war für mich mehr als zufriedenstellend, nicht nur, weil endlich alles aufgeklärt wurde, sondern, weil ich hier Material für weitere Bücher wittere. Man könnte die Geschichte der Zwillinge weiterführen, die Geschichte um Wade und Val, aber ganz besonders dieses bisschen etwas, was uns von Easton zugeworfen wird. Ich hoffe doch sehr, dass ich zu ihm noch eine Geschichte bekomme, denn ich bin jetzt schon ziemlich neugierig geworden, was diesen Charmbolzen betrifft.

Der Schreibstil war wieder angenehm zu lesen, die Kapitel hatten eine angenehme Länge und es wird wieder aus den Sichten von Ella und Reed erzählt. Der seichte Einstieg war definitiv notwendig. Diese umstrittene Reihe hat Suchtfaktor, ganz klar. Man fühlt eigentlich die ganze Zeit mit. Ich habe geliebt, gehasst, geschmunzelt und viel Mitleid verteilt. Ich freue mich über weitere Bücher in dieser Kombination und auf eine eventuelle Fortsetzung der Bücher mit anderen Royals. Paper Palace ist, wie seine beiden Vorgänger, eine ganz klare Empfehlung meinerseits.

BEWERTUNG ★★★★★

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.