NY Millionaires Club – Finn

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 148 Seiten
Formate: ebook 
Preis: 2,99€  

Klappentext:

Nach dem unvorhergesehenen Tod seines Vaters ist Finn gezwungen, die Geschäftsführung der millionenschweren Firma zu übernehmen. Die Verantwortung lastet schwer auf Finn, der seitdem ein sehr strukturiertes Leben führen muss und immer versucht, es allen recht zu machen – besonders seiner Mutter und seiner Verlobten Viktoria.

Seine Heiratspläne geraten jedoch ins Wanken, als die deutlich jüngere Sängerin Reagan in sein Leben platzt und ihn mit ihrem Erfolgssong daran erinnert, dass er eigentlich ganz andere Träume hatte. Doch Reagan, so bezaubernd sie auch ist, ist kein High Society Girl und passt so gar nicht in seine Welt.

Können der Millionär und die talentierte Sängerin dennoch einen Weg finden, zusammen zu sein?

Meine Meinung zum Buch:

Als ich das Cover gesehen habe, dachte ich mir „Okay, das wird eine etwas rauere Geschichte mit einem harten Typen“. Herausgekommen ist ein kleiner Softie, der irgendwie bei so ziemlich jeder Frau in seinem Leben unter dem Pantoffel steht.

Finn lässt sich einfach so in sein Leben hineindrücken und wehrt sich so gar nicht, sodass er eigentlich relativ unzufrieden ist. Allerdings merkt er davon nichts und redet sich, obwohl seine Freunde ihn alle darauf hinweisen, immer noch ein, dass er glücklich ist mit seinem Leben. Solche Freunde sollte jeder haben, die einem, so wie in seinem Fall Tristan wirklich nicht nur mit Rat und Tat zur Seite stehen, sondern denen dein wahres Glück am Herzen liegt und die dich dabei unterstützen.

Reagan scheint ein zierliches junges unerfahrenes Mädchen zu sein und hat doch in ihrem Leben schon so einiges hinter sich. Sie öffnet Finn mehr und mehr die Augen und zeigt ihm deutlich, was er vom Leben noch erwarten kann, wenn er sich nur aus seinem Schneckenhaus traut und auch mal genießt anstatt nur zu funktionieren. Ihre lockere Art und ihre Einstellung zum Thema Sex haben in mir die Hoffnungen geweckt, dass es doch noch etwas mehr Action im Buch geben könnte. Leider bleibt es relativ soft, sodass ich für da ein wenig enttäuscht wurde. Es ist und bleibt eine Novelle über Träume, Wünsche und Hoffnungen.

Der erste Band dieser Serie war eine nette kleine Geschichte für nebenbei, sodass ich ihn gerne empfehlen kann und ebenfalls den zweiten noch probieren werde.

 

BEWERTUNG: ★★★★☆

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.