Melinda: Dein Weg zu mir

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 360 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erscheinungsdatum: 13. März 2017
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 6,99€ / 12,95€

Klappentext:

Nur ein Kuss. Kein Licht. Keine Namen. Seit sechs Jahren hat Melinda keinen Mann mehr geküsst. Als die Studentin auf der Hochzeit einer Bekannten in einem dunklen Zimmer einem Fremden gegenübersteht, fasst sie den Entschluss, den Schritt aus ihrer Männer-Abstinenz zu wagen. Schließlich ist sie bereits einundzwanzig, die drei Regeln, auf die sie sich einigen, klingen harmlos und sie würde dem Unbekannten nie wieder begegnen. Leider scheint das Glück nicht auf Melindas Seite zu sein. Ein paar Tage später stellt sich der Mann, den sie im Dunkeln geküsst hat, als ihr neuer Chef heraus und obendrein als DER Playboy des Napa Valleys: Armando Pérez.

Meine Meinung zum Buch:

Endlich wieder zurück im Napa Valley. Ich muss zugeben, ich war neugierig, wie C.M. Spoerri es schaffen wollte, mich davon zu überzeugen, Armando zu mögen. Und dass sie es geschafft hat, war klar. Aber zunächst alles auf Anfang.

Armando und die 21 jährige Melinda könnten nicht unterschiedlicher sein, so scheint es. Er, der charismatische Frauenverführer und sie, die Unschuld in Person – weit gefehlt!

Man erfährt vieles aus Armandos Vergangenheit – Geschehnisse, die ihn geprägt haben und ihn mit der Zeit abstumpfen ließen. Harte Schale, weicher Kern trifft es hier eigentlich ganz gut. Denn er kann eine zärtliche und mitfühlende Seite zeigen. Und das macht ihn sehr sympatisch. Corinne ist es somit wirklich gelungen, ihn für mich interessanter zu machen, als Alejandro.

Und dann ist da noch Melinda. Sie ist sehr ängstlich und hat Probleme, Männern zu vertrauen, was bei ihrer Vergangenheit durchaus nachzuvollziehen ist. Dennoch ist sie alles andere als zurückhaltend. Ihr ist von vornherein klar was Armando mit ihr vor hat. Sie ist sehr intelligent und schafft es nach und nach ihre Scheu abzuwerfen.

Beide sind zusammen ein wirklich tolles Team und haben mehr gemeinsam, als es am Anfang scheint. Es hat richtig Spaß gemacht, beide zu begleiten.

Einen kurzen Auftritt gibt es sogar für Emilia und ihren Alejandro und auch noch eine tolle Neuigkeit, die hier natürlich nicht verraten wird. Dazu müsst ihr das gute Stück schon selbst lesen.

Was ich euch verraten kann ist die Tatsache, dass mir Melinda noch besser gefallen hat, als Emilia. Woran das lag? Zum einen war es schön zu sehen, dass der eigentliche Bad Boy doch nicht so schlecht ist, wie es im vorherigen Band der Fall war. Zum anderen empfand ich die Nähe zwischen den beiden Charakteren wesentlich greifbarer.

Über den unglaublich angenehmen Schreibstil von Corinne muss ich eigentlich nichts mehr sagen. Das Buch hat keine 24 Stunden bei mir durchgehalten. Schöner kann man seinen Tag eigentlich nicht verbringen. Man liebt mit, man fühlt mit und es wird gerade zum Ende hin ordentlich heiß und wahnsinnig spannend. Kurzum, ein Buch, welches ich liebend gern weiterempfehle.

BEWERTUNG: ★★★★★

Neugierig geworden? Hier könnt ihr das Buch kaufen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.