Lesemonat November

Für den November hatte ich mir ja vorgenommen, ein paar der sich angesammelten Ebooks von meinem Reader weg zu lesen. Hat super geklappt. Aber dazu gleich mehr…

Denn ich habe ein paar Vorab-Bücher bekommen, die ich ebenfalls gelesen hatte. Diese waren ‚Verliebe dich nie als Rockstar‘ von der super talentierten Teresa Sporrer, die gerade schon wieder kopfüber im nächsten Manuskript hängt (lesen will) und ‚Wolfsmal – Der Stein in deinem Herzen‘, sowie nochmals die vollendete Fassung von ‚Asentochter‘ von Aurelia L. Night.

Diese drei Bücher haben eine Gesamtseitenzahl von genau 440 Seiten.

 

 

Und meinen Leseplan habe ich wie folgt begonnen:

Zunächst habe ich wie geplant ‚Fictional Reality‘ und ‚When Oceans fade away‘ aus dem Tagträumer Verlag gelesen. Letzteres hat mich durchaus positiv überrascht. Außerdem sieht das Cover mega genial aus.

‚Der Fluchsammler‘ ist einer meiner heimlichen Favoriten in diesem Jahr geworden. Niemals hätte ich geahnt, dass sich hinter diesem Cover so eine Geschichte versteckt. Und somit habe ich ein weiteres Mal gelernt, nicht auf das Äußere eines Buches zu achten.

‚All that she wants‘ von Cassie Love hatte es nicht leicht nach seinem Vorgänger. Und trotz Startschwierigkeiten haben wir es miteinander probiert. Dennoch war es nicht meins.

‚Ascheblüte‘, der zweite Band der How to be Happy-Reihe von Kim Leopold war dann schon eher nach meinem Geschmack. So anders als Band eins, aber dennoch unterhaltsam und mit vielen Details gespickt.

Zum Geburtstag hatte mir die liebe Micky aka Aus dem Leben einer Büchersüchtigen ein Buch geschenkt, welches sie wohl von meiner Wunschliste gegriffen hatte. Auf ihr und dem Drängen von Ricky hin habe ich es dann auch gelesen und möchte jetzt eigentlich sofort mit den anderen Bänden anfangen, denn die Jungs sind heiß. Mega heiß. Worum es geht? Um ‚Pretend (Unfolding)‘ von Penny L. Chapman.

Nach dem erotischen Abenteuer bin ich in ein sehr emotionales gestürzt, welches sogleich meinen Leseplan vollends durcheinander gebracht hatte. Mit No Return habe ich wieder einmal ein Highlight gefunden und danach sofort Band zwei gekauft und verschlungen.

Dann ging es aber Gott sei Dank schnell wieder zurück und so habe ich dann Requia (Rezension folgt) auch noch fix gelesen.

Den Schluss machen dann Dark Kingdom und Dark King und beenden somit eine ganz tolle Reihe für mich.

Das macht im November ganze 13 (ohne die 3 Vorab-Bücher) Bücher, von denen eines ein Taschenbuch und der Rest Ebooks waren. Diese hatten eine Gesamtseitenzahl von 3.899.

 

Mein Flop für den November war All that she wants.

Highlights gab es gleich mehrere: No Return 1&2, Der Fluchsammler und Pretend (Unfolding 1).

Welche Bücher habt ihr im November gelesen?

Gab es ein paar besondere Schätze oder auch eher nicht so gute für euch?

Lasst es mich wissen.

Eure Nicci

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.