Kuno Kopfgeldjäger

Informationen zum Buch: 

Seitenzahl: 416 Seiten
Verlag: SadWolf Verlag
Erscheinungsdatum: 15. September 2017
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 5,49€ / 14,99€

Klappentext:

»Kuno Kopfgeldjäger« handelt vom berühmt-berüchtigten und raubeinigen Kopfgeldjäger Kuno, der sich in das verbotene Phylake-Gebirge begibt, um sich einer Bestie namens Gitrog zu stellen.

Der Kopfgeldjäger ist ein eigenwilliger Geselle: Als Einzelgänger lebt er nahe am Alkoholismus, hört seit seiner frühesten Kindheit zwei Stimmen und ist seinen Auftraggebern gegenüber nicht unbedingt loyal. Das Markenzeichen des Kopfgeldjägers ist eine besondere Armbrust, die sich durch Spulen selbst wieder spannt und mit verschiedenen Bolzen bestückt werden kann. Unzählige glaubhafte und fantastische Geschichten über ihn und seine Vorgehensweise geistern durch die Welt. Er ist eine Art lebende Legende. Lassen Sie sich überraschen, wie Kuno Kopfgeldjäger sein erstes Abenteuer in der Kopfgeldjäger-Reihe bewältigt.

Meine Meinung zum Buch:

Lange habe ich auf den Moment gewartet, an dem ich endlich dieses Werk in den Händen halten durfte. Allein das Cover verspricht schon eine besondere Geschichte.

Aber nun zum Inhalt…

Bereits zu Beginn lernt man als Leser das besondere Temperament von Kuno Kopfgeldjäger kennen. Er ist sehr launisch und ebenso sehr mit sich selbst beschäftigt, was mich wahnsinnig fasziniert hat.

Der Autor hat einen sehr angenehmen Stil, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Situationen, Personen und Handlungen werden sehr bildhaft beschrieben, sodass ich ohne Probleme in die Story des Kopfgeldjägers abtauchen konnte. Gerade die Kapitellänge empfand ich als besonders angenehm und die Überschriften, sowie das schlichte Design sehr passend.

Vor lauter Spannung (und ein wenig eingenommen von Kuno’s Temperament) vergas ich so manches mal auch die Zeit.

Kuno selbst hat mich mit seinen vielen Facetten und seiner schroffen, aber doch eigenbrötlerischen Art sehr fasziniert. Auch Azig habe ich schnell ins Herz geschlossen. Viele Namen und Begriffe waren zwar sehr ungewöhlich, passten aber hervorragend in die vom Autor hervorgebrachte Umgebung.

Fazit: Ich bin begeistert von der erschaffenen Welt und vor allem von dem Charakter des Kuno. Für mich war diese Reise in die Welt der Fantasy etwas ganz besonderes und Band eins hat schon eine tolle Grundlage gelegt. Jetzt heißt es allerdings auf Band zwei warten.  Dieser erste bekommt eine Empfehlung von mir für alle Fans von reiner Fantasy, die sich gewaschen hat.

BEWERTUNG ★★★★★

Neugierig geworden? Hier könnt ihr das Buch kaufen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.