Königreich der Träume – Sequenz 1: Die schlafende Prinzessin

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 95 Seiten
Erscheinungsdatum: 25. Februar 2018
Format: ebook 
Preise: 0,99€ 

Beschreibung:

Die Stadt, in der Träume Realität werden

Jessica Blair wacht in einem muffigen Motel auf. Bis auf ein paar Habseligkeiten besitzt sie nichts; nicht einmal mehr ihre Erinnerungen. Die einzigen Hinweise auf ihre Identität sind ein Busticket in das »Königreich der Träume« und ein Name, den jemand mit Lippenstift auf ihren Badezimmerspiegel geschrieben hat. Während der Busfahrt stößt sie auf hysterische Fans der Träumerin, eine weltberühmte Attraktion, die ihre Träume in die Realität zu holen vermag. Jessicas Sitznachbar Dave, der Gardist im Königreich der Träume, spricht von wundersamen Traumgestalten und Magie, die Jessi in der Stadt erwarten, doch statt Einhörnern und Prinzessinnenkleidern begegnet sie wahrgewordenen Alpträumen, die sie zu jagen beginnen. Dave ist der Einzige, der sie durch die vorapokalyptische Stadt in ihr vergessenes Leben geleitet.

Fantasy-Dystopie
Auch bekannt unter dem Projekt „traumhaft düstersüß“, die perfekte Bezeichnung für diese Geschichte.

Beim „Königreich der Träume“ handelt es sich um KEINE Roman-Reihe, sondern um ein siebenteiliges Serial, deren Folgen zweimonatlich erscheinen.

Meine Meinung zum Buch:

Wie jemand die Welt neu erlebt, erfährt man in dieser Sequenz aus der Sicht der jungen Jessica Blair, die mit einer Amnesie in einem Motel erwacht. Auch ihren Namen erfährt sie nur, weil dieser auf einem Merkwürdigen Busticket steht, der in das Land der Träume fahren soll.

Um Antworten zu finden begibt sie sich in eben jenes Land und lernt bereits auf dem Weg dorthin den charismatischen Dave kennen, der zur Sonnengarde gehört und das Land der Träume beschützt.

Wie Jessica ihre Amnesie durchlebt hat, war sehr interessant. Sie hat den Personen, denen sie begegnet, immer nur so viele Informationen über sich und ihre Gedanken vermittelt, wie sie es für richtig entschieden hatte. Sie ist eine sehr selbstbewusste, starke junge Frau, die sich nicht so leicht von etwas abbringen lässt. Jedoch fehlte mir hier ein wenig mehr, um ihre ganze Persönlichkeit ausmachen zu können.

Man erlebt die Geschichte aus ihrer Perspektive und lernt quasi mit ihr gemeinsam diese besondere Welt und deren Bewohner kennen. So auch Dave, der gleich zu Beginn große Sympathiepunkte erzielen konnte, durch seine lockere Art und seinem persönlichen Charm. Weitere Charaktere wurden so eingearbeitet, dass ich noch nicht entscheiden konnte, wer Freund und wer Feind ist. Fakt ist jedenfalls, dass ich unbedingt mehr von dieser Welt erfahren möchte, um (wie Jessica) zu verstehen.

Der Schreibstil ist so wunderbar angenehm, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Das einzige Problem hierbei ist jetzt, dass sich mir so unheimlich viele Fragen aufgetan haben, die erst wieder in zwei Monaten geklärt werden, da dort voraussichtlich die nächste Sequenz erscheint.

Fazit: So spannend die erste Sequenz war, hat die Geschichte dennoch Luft nach oben und ich bin gespannt, wie sich gerade unsere Protagonistin Jessi entwickelt. Fragen gibt es genug zum klären und ich empfehle diesen Teil denen, die gerne rätseln und sich von dieser magischen Welt verzaubern lassen wollen. Aber nehmt euch vor Albträumen in acht!

BEWERTUNG ★★★★☆

Schreibe einen Kommentar