Kiss & Crime 1 – Zeugenkussprogramm

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 368 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 13. August 2015
Formate: ebook / Gebunden
Preise: 11,99€ / 14,99€ 

Klappentext:
Emily, 17, kann es nicht fassen: Nur weil der neue Freund ihrer Mutter sich mit den falschen Leuten eingelassen hat, gerät ihr Leben in Gefahr. Sogar ein Personenschützer wird für sie abgestellt. Pascal, jung und gutaussehend, geht ihr mit seinem Machogehabe allerdings ziemlich auf die Nerven. Schließlich muss Emily sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht’s aufs Land, aber Idylle sieht anders aus! Auf einmal ist jeder verdächtig, und Emily weiß nicht, wem sie vertrauen kann. Nur auf Pascal ist Verlass, er bleibt ihr wichtigster Kontaktmann. Dumm nur, dass Emily und er sich ständig zoffen. Doch wie sagt schon ein altes Sprichwort: Was sich neckt …

Meine Meinung zum Buch:
Zunächst mal: Ich liebe die Omi von Emily. Sie lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen und zieht konsequent ihr Ding durch. Das mag ich sehr. Auch Pascal ist ein sehr gelungener Charakter, der alles dafür tut, um sowohl seinen Beruf, als auch Emily nicht zu gefährden. Das hin und her zwischen den beiden ist schön und die Liebesgeschichte dazwischen weder kitschig noch nervig. Die Hauptprotagonistin ist zwar anfangs ganz schön engstirnig, entwickelt sich aber im Laufe des Buches zu einer meiner Lieblingscharakteren (abgesehen von Omi ^^). Diese Geschichte von Eva Völler hat mich wahrlich nicht enttäuscht. Sie war wahnsinnig spannend, nicht zu schnulzig und dennoch unterhaltsam. Von der ersten bis zur Letzten Seite. Aus diesem Grund kann ich Zeugenkussprogramm nur wärmstens empfehlen.

BEWERTUNG: ★★★★★

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.