Gemeinschafts-Bloggerinterview Frage 2

Noch interessanter, als der erste Blogeintrag ist ja für einen Jungblogger eigentlich die erste Zusammenarbeit mit einem Autor.

Meine ersten beiden Autoren haben sich quasi zeitgleich bei mir gemeldet. Das war zum einen, der gute Chrstian Vollmer, der dem ein oder anderen von euch schon ein Begriff sein müsste und dann noch Ulrike Blatter, die mir angeboten hat ihr Buch ‚Vor dem Erben kommt das Sterben‚ rezensieren zu können. Das hatte mich damals mega nervös gemacht. Ich kannte beide nicht und wollte dennoch mein Bestes für sie geben. Erst danach kamen Angebote von Lana Rotaru, Asuka Lionera und meiner lieben L.-J. Pyka, die mich somit auch gleich blogtourentjungfert hat.

Gerade die ersten beiden Anfragen haben mich mega stolz gemacht, weil jemand echtes Interesse an einer Zusammenarbeit mit mir Bloggerküken hatte. Ich weiß noch, dass ich es ganz stolz meiner Oma und meiner Mutter erzählt habe. *grins*


Wie war es denn für die Mädels zum ersten Mal mit einem Autor zusammen zu arbeiten und welcher war es?

Sarah: Vorweg: Mit Autoren zusammenzuarbeiten macht wirklich großen Spaß! Ich muss aber gestehen, dass ich bisher mehr mit Bloggern als mit Autoren zusammengearbeitet habe. Im Mai diesen Jahres hat mein Blog Geburtstag gefeiert. Hier habe ich ausgewählte Autoren zu ihren Büchern unter dem Thema „Mein und Dein Bücherregal“ interviewt: Sandra Regnier, Bianca Iosivoni, Farina de Waard, Jennifer Wolf, Adriana Popescu und Chantal Schreiber. Im August werde ich mich mit einer lieben Autorin mal näher über eine gemeinsame Aktion unterhalten. Du darfst gespannt sein!

Nicci: Oh ich bin gespannt *__* bei deinen Aktionen sowieso immer.

Tatii: Der Wahnsinn!! Ich war anfangs total nervös, weil ich ja noch blutiger Anfänger war heute verstehen wir uns super gut.  Es war übrigens Amber Auburn.

Svenja: Ich bin vor stolz fast geplatzt. Ich konnte gar nicht glauben, dass irgendwer echt Interesse an mir und meinem Blog hat und manchmal wundert mich das auch heute noch, wenn mich ein Autor anschreibt. Das weiß ich zu meiner Schande nicht mehr genau aber ich glaube es war Evy Winter.

Michele: Oh Gott, du stellst Fragen.
Also, ich denke, es war sehr aufregend und auch irgendwie eine Ehre für mich, dass sich ein Autor mit mir zusammengesetzt hat und mir Fragen beantwortet hat.
Meine erste Rezensionsanfrage, das kann ich dir leider nicht beantworten, das weiß ich nicht mehr genau. 
Die kam aber auch erst 2017, bin ich der Meinung, nachdem ich ein paar mehr Leser hatte und regelmäßiger postete.
Puhhh, mein erster Autor… ich bin mir nicht sicher…

*nochmal kurz suchen geh*

Ah, na klar. Das war die liebe Toni (Antonia C. Wesseling) mit ihrem Buch „Die Schablone“ und „Die Maske der Vergangenheit“ (wo ich testgelesen habe.)
Mein erstes Interview habe ich geführt mit…
Sarah Adler ❤️

Laura: Ich hatte diesen Blog extra für Autoren gemacht
Kurz bevor ich, damals noch „books & photographics“, eröffnet habe, bin ich einer kleinen, großen Autorenfamilie beigetreten in der wundervoll viele Autoren vertreten waren – die aber leider keiner gesehen hat.
Einen Monat nach Eröffnung hatte ich also eine Riesenveranstaltung in der ich 24 Autoren vorgestellt habe und wollte natürlich, dass alles perfekt läuft und war voller Sorge – aber auch Zuversicht und es ist alles Bombe gelaufen?

Naja, mein Blog war ein Monat alt. Heute würde ich das ganze etwas anders aufziehen aber es hat super Spaß gemacht!

Vero: Das war dann wohl auch Jennifer Wolf. Und ich war total aufgeregt. Schließlich bin ich das mega Fangirl und habe sie einfach angeschrieben, ob sie ein Gewinnspiel teilen will, bei dem es eins ihrer Bücher zu gewinnen gibt.
Aber sie war super lieb – und ist es noch – und die ganze Aufregung war umsonst. 

Ricky: Ich war total nervös und aufgeregt. Ich hatte Angst irgendwas falsch zu machen, aber danach war ich mega happy und genau wie du total stolz. Außerdem hab ich sehr viel auch für mich mitgenommen und mittlerweile liebe ich die Zusammenarbeit mit Autorinnen. Uh die erste Autorin war Samantha j Green aber damals noch mit Ihren Fantasy Pseudonym salomé Joelle (glaub so schreibt man es) und Anastasia Donavan 

Liza: Yes! Eine Frage die ich direkt beantworten kann.

Ich habe damals, ziemlich direkt am Anfang, damit angefangen Autoren vorzustellen. Ich habe Fanny Bechert durch eine Facebookgruppe kennengelernt, noch bevor sie ihr erstes Buch veröffentlicht hat. Mittlerweile ist ihr tolles Fantasybuch im Sternensand Verlag erschienen. Ich habe also Fanny in einem Interview vorgestellt J Aus dieser Zusammenarbeit wurde eine mittlerweile sehr gute Freundschaft, welche ich sehr wertschätze. Ebenso wie ihre Bücher.

Ronja: Das war Franziska Göbke. Ich bin da quasi blind reingestolpert, und habe nicht eine Minute bereut. Es war aufregend, und verwirrend, aber vor allem aufregend.

Kristina: Das ist jetzt natürlich davon abhängig, wie man Zusammenarbeit sieht, denn angefangen hat bei mir alles auf Instagram, dort habe ich sehr viel Zeit verbracht und auch viele Blogger „kennengelernt“ denen ich gefolgt bin. Es hatte mich nämlich länger schon gereizt so etwas zu machen. Und durch die Blogger kamen irgendwann auch Autoren dazu, denen ich gefolgt bin oder die mir gefolgt sind. Mein erstes Reziexemplar habe ich von Amelia Gates bekommen, sie hatte mich angeschrieben und gefragt ob ich ihr Buch „Fucking Biker“ Teil 1 der Demon Riders Mc Reihe Rezensieren würde. Ich habe mich natürlich tierisch gefreut, denn vorher habe ich noch nie wirklich eine ausführliche Rezi geschrieben. Und so hat alles seinen Lauf genommen und irgendwann wurde ich bei einigen Autoren auch Testleserin oder gehöre zu deren Bloggertrupp 😛

Caro: Ich war auch total nervös. Aber ich hatte richtig Glück. Eine der ersten Autorinnen, mit denen ich je zusammengearbeitet habe, ist die wundervolle Jordis Lank. Ich denke, einen besseren Start hätte ich nicht haben können. Sie hat mir so viel Lob für meine Rezension gegeben und war so aufgeschlossen, ich bin nach wie vor ein absoluter Fan von ihr. Ihre Bücher haben einen Ehrenplatz in meinem Regal.


Auch dieses Mal war ich wieder fasziniert von den Antworten der Mädels. Wie war das bei den Bloggern unter euch? Wie habt ihr euch gefühlt, als ihr zum ersten Mal eine Anfrage von Autoren oder einfach nur eine Zusage eurer Anfragen bekommen habt? Wie war die Zusammenarbeit? Und welcher Autor war es denn? Ab in die Kommentare damit 😉

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.