Gefährliche Zukunft (Die Immergrün Saga 3)

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 423 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 5. April 2018
Formate: ebook 
Preise: 3,99€ 

Klappentext:

**In den dunkelsten Momenten zeigt sich echte Stärke**
»Ich werde dich beschützen. Solange ich lebe.« Nachdem Alisha und Finn entführt und nach Mykhene gebracht wurden, spürt David die Last seines Versprechens schwer auf seinem Herzen. Verzweifelt sucht er nach einem Weg, sie aus den Fängen des Vampirkönigs zu befreien, der mit ihr als Druckmittel eine Kapitulation der Menschen erzwingen will. Alisha nutzt derweil jede Gelegenheit, um Azad von einem Frieden zu überzeugen, doch vergebens. Während sie immer schwächer wird, erkennt sie, dass es nur einen Ausweg gibt, um ihr Volk zu retten: ihren eigenen Tod.

Sylvia Steele entführt ihre Leser in die düstere Vergangenheit einer einzigartigen Protagonistin und kreiert eine sagenhafte Geschichte, in der Vampire nicht nur ein Mythos sind.

//Alle Bände der romantisch-abenteuerlichen Reihe »Immergrün«:
— Band 1: Immergrün. Gestohlene Vergangenheit
— Band 2: Immergrün. Trügerische Gegenwart
— Band 3: Immergrün. Gefährliche Zukunft
— Band 4: erscheint im November 2018//

Meine Meinung zum Buch:

Nach dem Ende von Band 2 habe ich diesem Band so entgegen gefiebert und war nach dem Lesen regelrecht sprachlos. Die Immergrün Saga hat sich so unglaublich weiterentwickelt, und immer wieder schafft es Sylvia, mich emotional abzuholen und mit Alisha gemeinsam zu wachsen.

Als Protagonistin ist Alisha jetzt an einem Punkt angekommen, der mehr als deutlich gezeigt hat, wie weit sie sich eigentlich mittlerweile entwickelt hat. Auch David und Richards Entwicklung wächst von Band zu Band stetig und ist hier zum ersten mal spürbarer als noch zuvor. Alles wirkt insgesammt reifer und erwachsener, als es noch in den beiden Bänden zuvor der Fall war und diese Entwicklungen gefallen mir mitunter am meisten.

In diesem Band wird weniger gekämpft, was aber die Spannung in keinster Weise genommen hat. Eher hatte ich hier das Gefühl, dass ich mehr Luft bekomme, um das Geschehen rund um Alisha begreifen zu können. Es hat sich einfach richtig angefühlt.

Der Autorin ist es wieder einmal gelungen, mich mit ihrem etwas anderen Vampirroman zu berühren und mit ihrem traumhaften Schreibstil Szenen zu schmücken, sodass ich das Gefühl hatte, selbst im Geschehen dabei zu sein. Band 3 ist in allem nochmal einen ganzen Ticken besser und katapultiert sich hier, trotz mega fiesen Cliffhangers, zu einem meiner Jahreshighlights.

BEWERTUNG ★★★★★

Schreibe einen Kommentar