Fürsten der Dämonen – Unsterblich (Dämonen-Reihe 1)

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 460 Seiten
Verlag: LYX.digital
Erscheinungsdatum: 4. Dezember 2014
Formate: ebook
Preise: 4,99€ 

Klappentext:

Spannende Romantic-Fantasy! Leanne war sich immer sicher, ein ganz normaler Teenager zu sein, mit einem relativ langweiligen Leben – auf keinen Fall etwas Besonderes. Doch dann lernt sie den geheimnisvollen Jonathan Paine kennen, der sie gleichermaßen fasziniert und verunsichert. Er nimmt sie mit auf eine abenteuerliche Reise in eine Welt, die jenseits ihrer Vorstellung liegt. Dort kommt Leanne einem Familiengeheimnis auf die Spur, das ihr Leben verändert: Ihre Mutter ist eine Dämonenfürstin, eine Gefährtin Luzifers, und Leanne das Kind einer Liebe, die nicht sein durfte. Leanne muss schmerzlich feststellen, dass nichts, was sie über Familie, Freunde, Himmel und Hölle zu wissen glaubte, den Tatsachen entspricht – und dass sie zwischen die Fronten eines Krieges geraten ist, der schon seit dem Anbeginn der Zeit tobt – J. K. Bloom gewann den zweiten Wettbewerb von LYX Storyboard.

Meine Meinung zum Buch:

Am Anfang passierte ganz viel und es kommen jede Menge Charaktere vor, sodass ich im ersten Drittel nicht so wirklich Freude am Buch hatte. Die Verwirrung löste sich dann aber immer mehr und es war einfach ein wenig geordneter. Der Schreibstil hat leider auch nicht gerade dazu beigetragen, dass mir das Buch besser gefiel. Die Wortwahl war teilweise mehr als unpassend. Viele Zusammenhänge wurden dadurch eher ins lächerliche gezogen.

Ich hatte viele Probleme, eine Bindung zu den einzelnen Charakteren, insbesondere zu Leanne aufzubauen. Einzelne Personen, wie Jonathan, Daniel und Elly waren mir sehr sympatisch. Gerade die haben die Story aufgewertet.

Die wenigen Momente, die wirklich spannend waren, sind so schnell wieder abgeklungen, dass ich kurzzeitig das Buch aus Frust aus der Hand legen wollte.

Die Idee hinter der Geschichte wäre genau mein Fall gewesen, wäre die Umsetzung nicht so wirr. Es tauchten einfach zu viele Charaktere und Begriffe auf. Ebenfalls haben ich so einige Rechtschreibfehler gefunden, die das ganze auch nicht besonders aufwerten. Mit einer besseren Ausarbeitung wäre hier ein potentielles 5 Sterne Buch entstanden. So leider nur 3.

BEWERTUNG ★★★☆☆

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.