Falkenmädchen

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: Drachenmond
Erscheinungsdatum: 15. Juni 2016
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 4,99€ / 14,90€

Klappentext:
Mondscheinmädchen nennen sie mich, doch eigentlich ist das nicht richtig. Denn ich bin das Falkenmädchen. Miranda ist nicht wie die anderen. Doch selbst ihre Andersartigkeit ist anders, denn sie ist die einzige Tagwandlerin. Sobald die Sonne aufgeht, verwandelt sich die junge Frau in einen schwarzen Falken. Nur ihre Familie kennt ihr Geheimnis, doch als ihr Vater, der ihren Fluch teilt, getötet wird, wenden sich alle von ihr ab. Auf sich allein gestellt, wird sie als Falke gefangen genommen und soll fortan zur Beizjagd des jungen Prinzen dienen… Ein Divinitas-Roman

Meine Meinung zum Buch:
Die Idee hinter dem Buch ist beeindruckend. Allein das ganze Geschehen um den Fluch würde schon reichen, aber natürlich muss man da noch einen drauf setzen und erhält ein wahrhaft grandioses Werk.
Die erste Hälfte des Buches erzählt deshalb die Geschichte vom Falkenmädchen Miranda und Aeric, sowie des Fluches, der auf Miranda lastet. Die Charaktere sind in sich stimmig und es liest sich wunderbar durch.
Von einem drohenden Krieg geplagt, wird es im zweiten Abschnitt etwas düsterer, was aber auch als Vorgeschichte zu Divinitas stimmig ist und eben auf das vorbereitet (oder auch rückwirkend informiert), was in Divinitas zum Hauptgeschehen führt.
Der Wechsel in den Stimmungen und der Handlungsstränge ist gepaart mit Fantasy und Romanik etwas ganz besonderes, was mich letztendlich dazu veranlasst dieses Buch mit bestem Gewissen weiter zu empfehlen. Es ist, wie bereits Divinitas und Nemesis hochwertig qualitativ und Lesenswert!

BEWERTUNG: ★★★★★

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.