Der Glanz der Dunkelheit: Die Chroniken der Verbliebenen. Band 4

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 448 Seiten
Verlag: ONE
Erscheinungsdatum: 9. März 2018
Formate: ebook / Hardcover
Preise: 13,99€  / 18,00€

Klappentext:

Lia hat sich entschieden. Statt die Königin an Rafes Seite zu werden, kehrt sie nach Morrighan zurück. Sie muss ihrem Heimatland beistehen, auch wenn das bedeutet, dass sie in die Schlacht ziehen wird. Während sie einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie den Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden bringen? Wie soll sie im Kampf gegen den Komizar von Venda bestehen? Und wird es für sie und Rafe eine Zukunft geben?

Meine Meinung zum Buch:

Lias und Rafes Wege haben sich nun getrennt und Lia reist mit Kaden nach Morrighan zurück. Dort sammelt sie Verbündete, um gemeinsam gegen den Komizar in die Schlacht zu ziehen.

Vena, Dalbreck und Morrighan – 3 Reiche, deren Zukunft noch ungewiss ist. Ebenso, wie es mit Lia, Kaden und Rafe weitergeht und ob es ihr Schicksal vorher bestimmt hat, dass auch sie ihr Glück finden.

Im Vergleich zu den ersten drei Bänden musste ich hier ein ganz großes Problem feststellen, denn viele wichtige Handlungssträngen wurden mir hier viel zu schnell abgearbeitet. Allgemein wurde hier auch ein ordentliches Tempo vorgegeben und immer wieder angezogen.

Die Entwicklungen der Charaktere, insbesondere die von Lia, haben mich im Laufe der Geschichte eh schon sehr fasziniert, aber hier geht es nochmal ein Stück vorwärts. Lia versteckt sich nicht mehr, sondern zeigt offen ihr Kavar, wo sie hingehört und das sie alle Reiche retten will. Sie ist schon lange nicht mehr die junge Frau, die sie noch zu Beginn der Story war. Mittlerweile hat sie sich zu einer Königin entwickelt, deren Volk sich entscheidet ihr zu Folgen, weil sie eine unglaubliche Stärke ausstrahlt. Wie sie spricht, wie sie Situationen analysiert, um im richtigen Moment zu Handeln – all das machten ihre Erfahrungen der vorangegangenen Bücher aus ihr eine Herrscherin, wie sie nicht besser sein könnte.

All die aufgegriffenen Themen, wie Verrat, Freundschaft, Liebe, Vertrauen, Krieg, Treue, Liebe und Frieden wurden wunderbar umgesetzt. Die Emotionen waren zum Greifen nah und auch die Spannung zerriss mich förmlich am Ende.

Das eigentliche Ende war dann hervorragend aufgelöst. Man erfährt, wie sich die Schicksale der einzelnen Charaktere verknüpft haben und auch, wie sich die Reiche Morrighan, Venda und Dalbreck entwickelt haben. Aber ob Lia zu Rafe, oder doch noch zu Kaden gefunden hat, das erfahrt ihr wohl nur, wenn ihr das Buch lest.

In Kombination mit Band drei ist es sehr stark gewesen, als Einzelband wies der Glanz der Dunkelheit leider einige Schwächen auf, sodass es von mir zwar eine große Empfehlung für die Reihe insgesamt gibt, es für Band vier aber nicht für 5 Sterne gereicht hat.

BEWERTUNG ★★★★

Schreibe einen Kommentar