Countdown to Noah (Band 2): Unter Bestien

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 320 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erscheinungsdatum: 3. November 2017
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 6,99€ / 12,95€

Klappentext:

Teile keinen Proviant. Vermeide jede Berührung. Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz. Nach den Geschehnissen in NNY scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an jederzeit bereit, sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind. Doch der Feind wandelt längst unter ihnen. Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde.

Meine Meinung zum Buch:

+++Achtung! Es handelt sich hierbei um den zweiten Band! Wer Band 1 ‚Gegen Bestien‘ noch nicht gelesen hat, kann durchaus gespoilert werden! Ach was erzähl ich: Ihr werdet definitiv gespoilert!!!+++

Für mich ist diese Rezension, so wie es auch diese Geschichte für Fanny war: Eine Herzensangelegenheit. Wie viele Stunden haben ich mit dieser Geschichte verbracht und immer noch nach mehr verlangt? Wie unendlich gelitten habe ich nach dem Ende?

Aber erstmal zurück zum Anfang.

Band 2 schließt nahtlos an den ersten an und so kommt es, das sich Cassidy ziemlich schnell nicht mehr unter ihresgleichen aufhält, sondern relativ bald ihrem inneren Drang folgt und den Anschluss zu den Noahs sucht.

Und siehe da! Diese Wesen sind den Menschen, die sie einst waren, gar nicht so unähnlich. Die Zerrissenheit, die Cassidy im ersten Teil noch so unglaublich gequält hat, nimmt neue Ausmaße an, denn der Noah in ihr entwickelt ein besonderes Bewusstsein. Endlich wird auch dem Noah klar, dass sie sich beide einen Körper teilen und dass er diesen ebenso vor allem negativen beschützen muss. Und Cassidy’s Freunde. Daher lässt sie dem Monster in sich immer mehr freien Lauf.

Zwischen ihr und Daniel entwickeln sich auch immer tiefere Gefühle. Immer und immer wieder habe ich mich nach mehr von den beiden gesehnt, aber Fanny gab mir leider immer nur kleine Häppchen. Dennoch konnte ich dieses Knistern zwischen den beiden immer wieder deutlich spüren. Sie sind beide unheimlich glaubhafte und vor allem sympatische Charaktere, da sie nicht nur eine unglaubliche Stärke aufweisen, sondern auch Schwäche zulassen und sich dennoch gegenseitig stützen.

Spannungstechnisch hat Fanny  hier alles richtig gemacht und auch die ein oder andere Überraschung bleibt nicht aus. Die Kapitel werden, wie bereits im ersten Band, Rückwärts gezählt.

Aber nun zu dem Ende. Ich war ehrlich gesagt am Anfang etwas skeptisch, ob dieses so funktioniert, wie es letztendlich ist, da ich mit einem anderen gerechnet habe, aber je mehr ich es wirken lies, desto zufriedener war ich dann durchaus.

Liebe Fanny, was mir diese Geschichte bedeutet, brauche ich dir wohl nicht mehr zu sagen. Was ich dir allerdings sagen muss ist Danke. Danke, dass du mir dieses Werk gewidmet hast und dass ich daran von Anfang an teilhaben durfte. Du hast es nicht nur geschafft, dass ich CtN lieber mag als Elesztrah *schäm*, sondern auch, dass sich dieses Werk nun auf Platz Eins meiner Lieblings-Dystopien geschoben hat.

Mit bestem Gewissen und großer Erwartung an weitere Werke, kann ich die komplette Reihe nur wärmstens weiterempfehlen.

BEWERTUNG: ★★★★★

Reihe noch nicht gelesen? Hier kannst du Band 1 kaufen.

Nicht sicher, ob Dystopien etwas für dich sind? Dann kommst du hier zu einer kurzen Leseprobe. Einfach auf das Cover klicken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.