Blogger Gemeinschaftsinterview mal anders

Zunächst einmal möchte ich euch natürlich, bevor es los geht, die einzelnen Blogger einmal vorstellen. Diese 11 Blogger sind mir im Laufe meiner eigenen (ich nenn es jetzt mal) Bloggerkarriere sehr ans Herz gewachsen. Mit jeder einzelnen arbeite ich sehr gerne zusammen und es sind dabei richtig tolle Freundschaften entstanden. Das ist mit einer der Gründe, weshalb ich euch diese 11 Damen heute einmal genau vorstellen möchte.

Die erste in der Runde (wie sollte es anders sein) ist meine liebe Svenja aka Meine Tintenwunderwelt. Svenja ist wahrscheinlich eine der Personen, die am längsten auf meinem Blog verweilt. Ich habe neulich Beiträge vom Februar 2016 von mir gesehen, da hatte sie schon kommentiert und wie das Ganze so will, war man sich recht schnell sympatisch. Mit Katzen hat es angefangen und die Verbindung zu Fanny Bechert hat unserer besonderen Freundschaft dann den letzten Stoß gegeben, sodass wir eigentlich außerhalb der Messezeiten auch nicht lange ohne einander können. Svenja liest nicht besonders schnell, dafür ist sie aber immer Feuer und Flamme für die Bücher, die sie begeistern können und unterstützt die Autoren, wo sie nur kann. Dies tut sie auch, mit ihren eigens für jedes Buch angefertigten Schmucklesezeichen, die ich jedem nur empfehlen kann. Der sonderbare Name ihres Blogs beruht im übrigen auf ihrem Herzensbuch Tintenherz, welches ich dank ihr ebenfalls lesen werde. Ihren Blog findet ihr, wenn ihr auf das Banner klickt.

Ich weiß gar nicht mehr so genau, wie es bei Ronja und mir angefangen hat. Eines weiß ich jedoch gewiss: Diese quirlige junge Dame mag ich nicht mehr missen. Ich mag es, dass sie ihr Ding durchzieht. Sie schaut nicht nach Zahlen, sucht nicht nach Größerem, sondern ist einfach nur die punkig grüne Ronja, die ich zu jeder Zeit zur Mitarbeit zwingen ähm bitten kann. Ihre Meinung ist mir sehr wichtig und ihren Geschmack, was Bücher betrifft faszinierend. So manches Schmuckstück habe ich auch schon bei ihr gefunden. Ronja sagt auf ihrer Homepage selbst

Auf meiner Reise durch alle Welten möchte ich andere Menschen dazu animieren selbst zu einem Buch zu greifen, vielleicht auch eines zu lesen, welches nicht unbedingt zum normalen „Beuteschema“ passt. Dabei ist es mir egal, ob das Buch analog oder digital ist, wobei ich analog bevorzuge. Mir ist egal, ob es brandneu ist oder schon ewig auf der Erde weilt. Mir ist egal, ob der Held männlich oder weiblich ist, oder vielleicht auch gar kein Held.

Ich möchte einfach nur lesen.

Und damit hat sie mich von sich überzeugt. Auch hier führt ein Klick auf das Blogbanner direkt zu ihr.

Die dritte im Bunde ist eine der ersten Blogger, die ich selbst auf Facebook verfolgt habe, nämlich Liza von Liza’s Bücherwelt. Liza ist ein Workaholic. Zumindest war und ist das nach wie vor mein Eindruck. Sie unterstützt gerade noch unbekannte Autoren, begleitet sie lange und dadurch entstehen viele Freundschaften, auf die sie zurückgreifen kann. Wenn es darum geht, etwas zu organisieren, Kontakte zu Autoren und anderen Bloggern herzustellen, dann ist Liza mein Mann ähhh Frau. Naja ihr wisst schon.

Seit ihren Anfängen, wo ihr Blog noch ‚Meine Bücherwelt‘ hieß, verfolge ich gerne ihre Beiträge, notiere mir Bücher, die sie empfiehlt und will ihre kuscheligen Fellnasen streicheln. Okay, letzteres habe ich mittlerweile gemacht. Bei Anfragen zu Projekten ist ihr Name definitiv einer, den ich mir immer als allererstes notiere. Autoren empfehle ich sie gerne weiter, denn sie ist eine von denen, an der ich mich selbst ganz groß orientiere. Den Bloglink findet ihr ebenfalls unter dem Banner.

Auch mit Veronika aka Lila Bücherwelten arbeite ich schon lange und gerne zusammen. Auf ihren Buchgeschmack verlasse ich mich ganz oft und ich mag einfach ihre kritische Ader. Selbst dann noch, wenn sie mich beim Schreiben zur Verzweiflung bringt. Tipps und Kritik hole ich mir von ihr gerne, denn auch sie scheint ein kleiner Workaholic zu sein. Anders kann ich mir die vielen Werke von ihr, die in letzter Zeit das Licht der Welt erblickt haben, nicht vorstellen. Auch Vero kann ich zu jeder Tages und Nachtzeit Fragen stellen, Anregungen zu ihren Büchern schicken (die ich ja Testlesen darf *hihi*) und auch mal ein wenig über andere Bücher philosophieren, die uns vielleicht beiden nicht zugesagt haben, oder wo wir unterschiedlicher Meinung sind. Das wichtigste, was ich über Vero eigentlich sagen MUSS ist, dass sie sich noch NIE kurzfassen konnte. Also ganz selten. Passt einfach nicht zu ihr.

Egal, welche Aktionen ich plane, sie ist immer mit Feuereifer dabei und auch immer wieder gerne auf meinem Blog gesehen. Auch zu ihren Blog gelangt ihr über das Banner. 

Über den Blogger-Adventskalender 2016 bin ich durch den Ausstieg einer gewissen Bloggerin, deren Name hier erstmal nicht genannt wird *Aurelia hust*, die mir aber mit Tatii einen wunderbaren Ersatz vorgelegt hat, auf sie und ihre Seite der Bücherfuchs aufmerksam geworden. Tatii ist ein sehr liebevoller mensch, liebt Tiere über alles und ist für mich eine der verlässlichsten Blogger, die ich kenne. Unser beider Geschmack ist ziemlich ähnlich und auch wie Liza unterstützt sie gerne mal ein paar unbekanntere Autoren. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um Kaninchen und Hamster die aus schlechter Haltung stammen oder nicht mehr gewollt sind. Neben ihrer Arbeit und dem Handhaben ihres Minizoos schreibt sie auch selbst und ich freue mich schon darauf, bald eines ihrer Werke in den Händen halten zu können und wünsche der Guten daher viel Erfolg. Ihren Blog könnt ihr besuchen, wenn ihr auf ihr Banner klickt.

Weiter geht es mit Sarah aka Bookprincess. Auch ihren Blog verfolge ich schon seit den Anfängen, als er noch Sarahs Bücherparadies hieß. An Sarahs Blog mag ich, dass es dort nie langweilig wird. Sie hat ein wunderbar ausgeklügeltes Design, schreibt klasse Rezensionen und Beiträge und trifft meinen Buchgeschmack ebenfalls recht gut. Sie ist sehr kreativ und der wahrscheinlich größte Harry Potter Fan, den ich kenne (und ich kenne einige). Ihre Wanderbuchaktionen finde ich klasse. Ebenso, dass sie selbst an so einigen teilgenommen hat. Sie inspiriert mich ganz oft und das schätze ich so an ihr. Auch, dass sie immer gerne an Aktionen teilnimmt und mich selbst wiederum zu welchen einlädt. Ich wünsche ihr, dass sie bald ihre 1000 Likes auf der Seite voll bekommt und lasse euch den Link zu ihrem Blog unter dem Klick auf ihr Banner da. 

Nein, wir sind noch nicht fertig. Ich fange erst an.

Die ominöse Aussteigerin aus dem Blogger-Adventskalender und die Frau, die mir Tatiis Blog näher gebracht hat, Laura aka Aurelia L. Night ist eine weitere kritische Bloggerin, deren Meinung ich sehr schätze. Dabei ist es noch gar nicht all zu lange her, dass ich auf einem ihrer Aufrufe reagiert habe, in dem sie nach Bloggern gesucht hat. Gesucht – gefunden, würde ich sagen. Bei uns beiden passt es einfach. Wir mögen uns nicht (NEVER) und lachen gerne gemeinsam. Auch ihre Kritik an vielen Büchern (auch meinen *schnief*) nehme ich sehr gerne auf und könnte sie für so manche Tipps und ihre vielen spontanen Hilfen (Visitenkartengestaltung, Blogbanner etc) einfach nur knutschen. Mach ich natürlich nicht, das wäre ja eklig.

Ich habe mich in ihre Bücher verliebt und mag ihren eigenwilligen Stil, mit dem sie andere Werke rezensiert. Unser beider große Gemeinsamkeit: Wir lieben Wölfe und besitzen Katzen. Ziemlich doofe Katzen. Knudeln, sowie Liebesschwüre könnt ihr der lieben Laura zukommen lassen, indem ihr dem Link auf ihrem Blogbanner folgt.

Caro aka eine Hälfte von All you need is a lovely Book ist meine heimliche große Liebe. Nein, ernsthaft. Ich liebe ihren trockenen Humor und ich mag ihre Stimme (du solltest immer noch unbedingt Hörbücher einsprechen). Einen Großteil ihrer gelesenen Bücher kann man dem Genre Fantasy zuordnen und darum mag ich ihre Rezensionen auch so gerne. Das sie ihre Katze vergöttert macht sie auch nicht weniger unsympathisch. Außerdem haben wir noch eine Gemeinsamkeit: Essen. In Zukunft werde ich auch mit Caro und ihrer zweiten Hälfte Michelle immer mal wieder zusammen arbeiten. Beim diesjährigen Blogger-Adventskalender könnt ihr die beiden dann auch in Aktion erleben. Ihren Blog findet ihr, wenn ihr auf ihr Banner klickt.

Michèle sagte einmal über mich, dass ich auf meinem Blog unnahbar und eingebildet herüberkomme. Mittlerweile verwende ich Emojis zum Unterstreichen meiner Texte und siehe da, man mag sich. Micky ist eine sehr spontane Bloggerin, mit der ich über alles und jeden sinnieren kann, mit der ich die krassesten Aktionen plane (gerne mal Sonntag Nacht) und deren Bild sich auch bei mir durch die Zusammenarbeit geändert hat. Ich schätze sie als Kollegin sehr und sie steht mir immer mit Rat und Tat zur Seite. Ich finde es krass, an wie vielen Aktionen sie über den Tag/ die Woche verteilt teilnimmt und auch selbst welche ins Leben gerufen hat. Noch krasser ist allerdings ihre Liebe zu den Büchern vom Sternensand Verlag, die ja bei ihr bis unter die Haut geht.

Da auch wir einen ähnlichen Geschmack haben, stöbere ich gern mal auf ihrer Seite nach Schätzen. Ihre Rezensionen sind oftmals sehr lang, aber wunderbar strukturiert und geschrieben. Sie ist Bloggerin aus Leidenschaft und das merkt man auch. Wer sie einmal auf ihrem Blog besuchen möchte, kann mit einem Klick auf ihr Blogbanner sein Ziel erreichen.

Die Vorletzte Bloggerin, die ich euch vorstellen möchte, kenne ich noch von ihrem ehemaligen Blog, den sie mit einer weiteren Bloggerin betrieben hat. Mittlerweile betreibt Ricky mit Tasty Books ihren eigenen Blog und verbindet hier wunderbar zwei meiner Leidenschaften: Bücher und Essen.

Ricky versucht wirklich zu jedem Buch das passende Gericht zu finden und sei es nur mal ein einfacher Obstsalat oder auch mal ein Cocktail. Ich liebe diesen etwas anderen Austausch mit ihr und auch ihren Buchgeschmack. Da ich gerne mal etwas im Bereich Romance lese und Ricky da für mich die Fachfrau ist, stöbere ich gerne mal bei ihr nach neuem Lesestoff. Mit Ricky verbinde ich neben leckerem Essen und Büchern mit was fürs Herz (und Auge) auch jede Menge Energiedrinks. Manchmal glaube ich, sie besteht nur aus diesem süßen Zeug. Ob dem wirklich so ist und welches Rezept sie als nächstes parat hat, überprüft ihr bitte selber, indem ihr auf ihr Blogbanner klickt.

Und die letzte, aber wichtigste Person in der Runde ist mein persönliches Nesthäkchen und Waffelmensch nummer 11: Kristina. Als ein großer Teil von Kristina’s & Kati’s zauberhafte Bücherwelt (Blogname wird bald geändert) schreibt sie lange Rezensionen und hat sogar mich schon auf das ein oder andere Buch aufmerksam gemacht. Ihre Seite ist vielleicht noch nicht besonders groß, aber Aufgrund ihrer vielen Fragen rund um den Bloggeralltag, habe ich mich dazu entschlossen, gerade neueren Bloggern zu helfen und vielleicht nützliche Tipps zu geben. Angefangen hat das Ganze, weil sie mich damals gebeten hatte, für ihren Blog ein wenig Werbung zu machen. Beim Stöbern ist mir dann schnell aufgefallen, dass sie richtig tolle Bilder macht und bin seitdem dort geblieben und lasse sie gerne an meinen Aktionen teilhaben. Zauberhafte Glitzergrüße gibt es nur bei ihnen und darum lohnt sich ein Klick auf das Blogbanner.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.