Black Heart – Episode 1-4: Sammelband

Informationen zum Buch:

Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: epubli
Erscheinungsdatum: 29. März 2018
Formate: ebook / Broschiert
Preise: 3,49€  / 14,99€

Klappentext:

„Es war einmal ein blindes Mädchen, welches in einem kleinen Dorf in Norwegen wohnte. Der Verlust der Mutter, die zu Unrecht als Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, weckte in ihr alte, magische Fähigkeiten. Nur ein Wächter konnte sie aus dieser lebensbedrohlichen Situation befreien. Sein Name war Mikael …“

Lass dich verzaubern und und folge Louisa, Azalea und Hayet in eine Welt, in der niemand ist, wer er vorgibt zu sein …


Meine Meinung zum Buch:

Gerade nach der ersten Episode war es hier recht schwierig, zu sagen, worum es in diesem Buch eigentlich geht. Hier werden die Geschichten von Freya, aus dem Jahre 1768, von Luisa aus dem Jahre 2018 und von zwei Männern, ebenfalls aus dem Jahre 2018. Scheint es zu Beginn noch recht verwirrend, lernt man schnell die vielen Charaktere kennen. Allerdings musste man alles zunächst ein bisschen sortieren und die verschiedenen Personen zuordnen, um klar zu kommen.

Freya ist blind und lebt mit ihrer Mutter in einem kleinen Dorf zusammen. Eines Tages wird ihre Mutter allerdings als Hexe angeprangert und Freya muss mit einem Unbekannten, der sich später als Mikael entpuppt und sich ihrer annimmt, flüchten. Zwischen diesen beiden Personen ist eine besondere Verbindung spürbar und sie harmonisieren wirklich sehr gut miteinander.

Luisa begleitet man einen Tag vor ihrem 18. Geburtstag. An diesem Abend soll ein Ball in ihrer Schule stattfinden, auf den sie eigentlich gar nicht gehen möchte. Allerdings hat sie die Rechnung ohne ihre Mutter gemacht, die extra für diesen Abend eine Begleitung für sie organisiert hat. Alex, einen Freund der Familie. Zwischen ihm und Luisa ist ein gewisses Prickeln zu spüren und diese beiden habe ich am liebsten begleitet.

Später kommen dann Azalea und Melvin, Jascha , sowie Hayet hinzu. Durch Hayet erfährt man auch mehr über den Titel der Serie, denn sie ist eine Black Heart.

Ich mochte die vielen Perspektiven und auch, dass ich schon von Beginn an rätseln konnte, was es mit wem auf sich hat und was das Schicksal für diese unterschiedlichen Personen bereit hält. In jeder Episode führe die einzelnen Stränge, die erzählt werden, irgendwie zusammen und geben genug Stoff für Spekulationen, wie es denn nun weiter geht.

Durch den steten Wechsel der Sichtweisen, wird immer mal wieder die Spannung beim Lesen genommen und durch das Erlebte der nächsten Person erneut angehoben. Dadurch bleibt der Spannungsbogen bis kurz vorm Schluss einer jeden Episode immer wieder konstant. In den erschaffenen Welten findet man vereinzelt neben den Menschen auch fantastische Wesen, wie Vampire, Hexen, Gestaltwandler und andere. Die Charaktere wurden allesamt wunderbar ausgearbeitet und geben so einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt. So erlebt man viele spannende, romantische, aber auch magische Momente, die einen irgendwann nicht mehr loslassen. Hat man erstmal einen gewissen Punkt erreicht, ist eine gewisse Logik, ja gar ein roter Faden erkennbar und man will unbedingt mehr erfahren. Durch den etwas schwierigen Start (immerhin wird ja der Sammelband bewertet und nicht eine einzelne Episode) muss ich leider einen Stern abziehen, empfehle diese Serie aber unbedingt weiter und bin schon auf den nächsten Sammelband gespannt.

BEWERTUNG ★★★★