Aufbruch nach Sempera

Informationen zum Buch: 

Seitenzahl: 334 Seiten
Verlag: Tagträumer Verlag
Erscheinungsdatum: 15. Juli 2017
Formate: ebook / Taschenbuch
Preise: 3,99€ / 12,90€

Klappentext:

Die sechzehnjährige Daisy Demerath ist nicht wie andere Mädchen in ihrem Alter. Während ihre früheren Klassenkameradinnen Listen schreiben, mit welchen Stars sie ins Bett gehen würden, führt sie eine Liste mit ihren persönlichen Worst-Case-Szenarien. Seit drei Jahren hat sie nicht mehr das Haus verlassen. Eines Abends jedoch muss sie vor die Tür treten, um den Müll nach draußen zu bringen, und gerät prompt in Schwierigkeiten. Wenn sie gewusst hätte, welches Abenteuer auf sie wartet, wäre sie vermutlich drinnen geblieben – und wäre nie in eine Parallelwelt hineingeraten, in der Gestaltwandler ihr Unwesen treiben.

Meine Meinung zum Buch:

Als ich mit dem Lesen von Aufbruch nach Sempera begonnen habe, ist mir der recht einfache Schreibstil aufgefallen, der das Lesen schnell voran getrieben hat.

Man begleitet also Daisy, die von Panickattacken gequält, das Haus nur noch ganz selten verlässt. Allerdings wird diese Art der Krankheit relativ schnell herunter gespielt. Daisy hat kaum noch ein paar Attacken und auch sonst fand ich sie zu beginn wenig überzeugend. Ihre Entwicklung in der Geschichte war gut. Sie hat einen besonderen Sinn für Gerechtigkeit und eine besondere Art, die Dinge anzugehen.

Dennoch sind mir die Charaktere, allen voran eben Daisy zu dünn. Mir fehlt es da an Tiefe, an Ecken und Kanten, an typischen Reaktionen. Ich konnte so einfach keine Bindung zu den Charakteren aufbauen, was sehr schade war, denn die Geschichte ist an und für sich gut. Nur eine emotionale Bindung konnte ich eben ohne die mir vertrauten Reaktionen und Gesten nicht aufbauen.

Ich kam durch den lockeren, fast kindlichen Schreibstil gut voran und hin und wieder steigerte sich auch die Spannung. Das Ende jedoch war mit zu abrupt. Schade eigentlich. Ich habe sehr große Stücke auf diese Geschichte gehalten.

Leider fehlten mir zu viele Aspekte, um dem Buch mehr Punkte zu vergeben. Einzig die traurigeren Momente und die Verbundenheit der Freunde haben mich begeistern können.

Fazit: Für meinen Geschmack hat es leider nicht gereicht. Potential wurde verschenkt, wesentliche Züge der Charaktere müssen ausgereift werden. Dennoch bleibt es eine nette Geschichte für zwischendurch.

BEWERTUNG ★★★☆☆

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Aufbruch nach Sempera

  1. Britta says:

    Da ich es heute erste beendet habe,sind meine Eindrücke sehr frisch:)
    Ich teile Deine Kritikpunkte;) Dafür,dass Daisy Panikattacken hat,kam sie mir viel zu schnell mit der neuen Situation zu recht;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.